Amulett „Schwarzes Schutzsalz“

Das Amulett „Schwarzes Schutzsalz“ soll zum Schutz gegen das Böse dienen. Es geht hierbei um das große Thema sich selbst zu schützen. In der Magie ist das durchaus sinnvoll! Es gibt so manch einen Zauber, der ohne Schutzsalz ziemlich schwierig zu händeln wäre. Bei diesen Amuletten ist das Schutzsalz in ein Resin-Bernsteinpulver-Gemisch eingegossen, wodurch die Wirkung sogar noch gesteigert wird.

 
Amulett Winterwölfe
 

Hexen verwenden das Salz gerne um es vor einem Ritual kreisförmig um sich zu streuen. Ein durchgezogener Kreis hält so böse Kräfte fern. Aber man kann damit auch putzen – ja, kein Scherz! Einmal im Monat gebe ich 1/4 Teelöffel in mein Wischwasser. Bei Bedarf streue ich es vor meiner Hofeinfahrt aus oder vor der Haustür. Ich verwende es aber auch um magische Gegenstände zu schützen, in der Kerzenmagie und für allerlei andere Zauber. Zum Verschenken ist es ebenso ideal geeignet. Bei einem Umzug, Hausbau etc. kann man damit wundervoll schlechte Energien aufsaugen und einfangen, sowie fern halten, je nachdem zu welchen Zweck das Schutzsalz bestimmt wurde.

Um den Hals getragen, als Phiole, wirkt das Schutzsalz mit den entsprechenden Pflanzen beruhigend, schützend und reinigend. Es hilft zur Ruhe zu kommen, Entspannung zu finden, alte Prozesse zu beenden, einen Neubeginn zu starten, Kraft und Mut zu erhalten.

Schwarzes Schutzsalz, Black Salt, Hexensalz, die Kraft gegen das Böse. In meinem Schutzsalz werden zusätzlich von mir gesammelte Pflanzen verrieben, um es auf ein weiteres Energiefeld zu lenken. Ich habe die Pflanzen kurz vor Vollmond gesammelt, wenn ihre Energie am größten ist.

HERSTELLUNG

Du benötigst Birkenkohle. Diese bekomme ich von gesammelten und verbrannten Ästen einer Birke. Weiter benötigst du ein sehr gutes, uraltes grobes Meersalz und verreibst es in einem Mörser 1-1 mit der Birkenkohle.

Dann gebe ich getrocknete Pflanzen hinzu. Als Beispiel: Taubnessel als Glücksbringer, Eiche – Flieder – Rose etc. für die Liebe, Brennesselsamen für die männliche und Frauenmantel für die weibliche Fruchtbarkeit, Johanniskraut – Kamille – Katzenminze und andere gegen Trauer und Stress, Mädesüss – Wegwarte – Günsel gegen Ängste, Knoblauchsrauke – Pfefferminze – Wasserdost u.a. bei Burnout.

Alles wird miteinander verrieben, bis es komplett schwarz eingefärbt ist, idealerweise bei Voll- oder Schwarzmond.

Bitte beachte, dass das Schutzsalz färbt (enthaltene Birkenkohle), daher nur in den angegebenen Mengen dosieren. Nicht zum Verzehr geeignet.


Zurück zur Übersicht
Bild „Amulett Schwarzes Schutzsalz“ © Rewa Kasor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.